Jenifer Brening vs. Margaret – Songs im Vergleich

Oft kommt es vor das sich Songs ähneln. Vor allem aber im Bereich Pop & Dance Musik. Unsere Musikredaktion ist nun beim Musik hören erneut auf zwei Songs gestoßen die von der Melodie und vom  Aufbau ähnlich klingen. Die Rede ist von Jenifer Brenings „Party Shore“ und von Margaret´s „Cool Me Down“ Doch wie kann das sein? Häufig wird direkt von „Plagiat“ oder „Kopie“ gesprochen, doch dabei kann es die verschiedensten Ursachen haben.

Beispiel: Dieter Bohlen komponiert jährlich die DSDS Siegersongs – da ist es normal, das die Songs sich in gewisser Hinsicht ähneln.

ein weiteres Beispiel: Justin Bieber und ein weiterer Künstler haben den gleichen Produzenten & Komponist – auch in diesem Falle ähneln sich die Songs zum teil sehr.

Aber nicht immer müssen die hier genannten Beispiele zum Einsatz kommen. Sehr Oft kommt es vor das im laufe der Songentwicklung Ähnlichkeiten nicht sofort auffallen – wie denn auch? man kann nicht jeden Song und jeden Künstler kennen. Dazu kommt, das es nur eine Bestimmte Anzahl von Noten und Akkorden gibt, wodurch eine Ähnlichkeit auch nicht auszuschließen ist,

 

Aber gut, lange rede kurzer Sinn . eigentlich geht es hier im Beitrag um einen „direkt“ Song Vergleich. PS: Wir haben eine kleine Demo der beiden Songs am Ende des Beitrages eingefügt und ihr sollt bewerten welcher Song euch besser gefällt. Wir können uns nicht entscheiden und finden beide Songs #OberHammerGalaktischBombastischGeil

Was meint ihr?

Margaret – Cool Me Down

Jenifer Brening – Party Shore

One thought on “Jenifer Brening vs. Margaret – Songs im Vergleich

  1. Hi, ich finde auch beide Songs sehr cool. Beide haben auch den Zeitgeist getroffen und eine Ähnlichkeit ist erkennbar, aber das ist ja im Pop Bereich keine Seltenheit, man muss sich nur mal den 4 Chords Songs von Axxis of Awesome anhören, oder „One Day Baby“ im Vergleich zu „Counting Stars“ und und und… könnte man ne ganze Sendung zu füllen (macht doch gerne Mal!)

    Um mich zu entscheiden: Jenifer Brening – Party Shore liegt für mich vorne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>